Nachdem die Handlungsfelder ihres ersten Handlungskonzepts (HK-I) weitgehend abgearbeitet waren, hat die ESG-Lehe im Januar 2018 ihr zweites Handlungskonzept (HK-II) fertiggestellt. Ei- nes der neuen Projekte im HK-II ist die Einrichtung eines "Showrooms", mit dem zwei maßgebli- che Ziele verfolgt werden: 1. Eine feste Präsenz zur Eigendarstellung der ESG-Lehe im Straßenbild des Goethe-Quartiers 2. Die Schaffung einer festen Anlaufstelle für Treffen zu Gesprächen mit Interessenten und Vertretern der Politik, sowie mit anderen Akteuren im Goethe-Quartier. Das Konzept und das Layout für Präsentationsmittel in Form von sogenannten Rollups und Fensterbildern wurden vom Stadtplanungsamt mit Mitteln der Städtebauförderung finanziert. Die genannte Ausstattung soll Außenstehenden die Entstehung, die Aufgaben, die Projekte und die Aktivitäten der ESG-Lehe und deren Mitglieder näherbringen. Weiterhin wird durch die Zwischennutzung eines leerstehenden Ladenlokales im EG des Hauses Potsdamer Straße 1 ein positiver Akzent im Straßenbild gesetzt. Dank der hochwertigen Aus- führung der Arbeiten unter der Regie unseres Mitglieds Rolf Thörner, mit dem sich der Vorstand regelmäßig ausgetauscht hat, entstand aus der ehemaligen Musikkneipe ein neues Juwel im Goethe-Quartier. Da die Mitglieder der ESG-Lehe ehrenamtlich arbeiten, ist eine durchgehende personelle Be- setzung des Showrooms allerdings leider nicht möglich. In den Schaufenstern präsentiert sich die ESG-Lehe jedoch "rund um die Uhr" mithilfe von Schautafeln, auf denen sie ihre Ziele und ihre Arbeit darstellt. Für die Öffentlichkeit soll der Raum im Rahmen von Informationsveranstaltungen und zunächst mittwochs zu festgelegten Sprechzeiten in der Zeit von 17 bis 19 Uhr zugänglich sein. Inwieweit sich Veranstaltungen unter den Bedingungen der Corona-Pandemie umsetzen lassen, bleibt je- doch abzuwarten.
Showroom
Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V. ‒ Verein Wohnungsvermarktungsnetzwerk
E-Mail: info@esglehe.de
Nachdem die Handlungsfelder ihres ersten Handlungskonzepts (HK-I) weitgehend abgearbeitet waren, hat die ESG-Lehe im Januar 2018 ihr zweites Handlungskonzept (HK-II) fertiggestellt. Eines der neuen Pro- jekte im HK-II ist die Einrichtung eines "Showrooms", mit dem zwei maßgebliche Ziele verfolgt werden: 1. Eine feste Präsenz zur Eigendarstellung der ESG-Lehe im Straßen- bild des Goethe-Quartiers 2. Die Schaffung einer festen Anlaufstelle für Treffen zu Gesprächen mit Interessenten und Vertretern der Politik, sowie mit anderen Akteuren im Goethe-Quartier. Das Konzept und das Layout für Präsentationsmittel in Form von soge- nannten Rollups und Fensterbildern wurden vom Stadtplanungsamt mit Mitteln der Städtebauförderung finanziert. Die genannte Ausstattung soll Außenstehenden die Entstehung, die Aufgaben, die Projekte und die Aktivitäten der ESG-Lehe und deren Mitglieder näherbringen. Weiterhin wird durch die Zwischennutzung eines leerstehenden Laden- lokales im EG des Hauses Potsdamer Straße 1 ein positiver Akzent im Straßenbild gesetzt. Dank der hochwertigen Ausführung der Arbeiten unter der Regie unseres Mitglieds Rolf Thörner, mit dem sich der Vor- stand regelmäßig ausgetauscht hat, entstand aus der ehemaligen Mu- sikkneipe ein neues Juwel im Goethe-Quartier. Da die Mitglieder der ESG-Lehe ehrenamtlich arbeiten, ist eine durch- gehende personelle Besetzung des Showrooms allerdings leider nicht möglich. In den Schaufenstern präsentiert sich die ESG-Lehe jedoch "rund um die Uhr" mithilfe von Schautafeln, auf denen sie ihre Ziele und ihre Arbeit darstellt. Für die Öffentlichkeit soll der Raum im Rahmen von Informationsver- anstaltungen und zunächst mittwochs zu festgelegten Sprechzeiten in der Zeit von 17 bis 19 Uhr zugänglich sein. Inwieweit sich Veranstal- tungen unter den Bedingungen der Corona-Pandemie umsetzen lassen, bleibt jedoch abzuwarten.
Showroom
E-Mail: info@esglehe.de
Nachdem die Handlungsfelder ihres erst- en Handlungskonzepts (HK-I) weitgehend abgearbeitet waren, hat die ESG-Lehe im Januar 2018 ihr zweites Handlungskon- zept (HK-II) fertiggestellt. Eines der neu- en Projekte im HK-II ist die Einrichtung eines "Showrooms", mit dem zwei maß- gebliche Ziele verfolgt werden: 1. Eine feste Präsenz zur Eigendarstell- ung der ESG-Lehe im Straßenbild des Goethe-Quartiers 2. Die Schaffung einer festen Anlauf- stelle für Treffen zu Gesprächen mit Interessenten und Vertretern der Politik, sowie mit anderen Akteuren im Goethe-Quartier. Das Konzept und das Layout für Präsen- tationsmittel in Form von sogenannten Rollups und Fensterbildern wurden vom Stadtplanungsamt mit Mitteln der Städte- bauförderung finanziert. Die genannte Ausstattung soll Außenstehenden die Entstehung, die Aufgaben, die Projekte und die Aktivitäten der ESG-Lehe und deren Mitglieder näherbringen. Weiterhin wird durch die Zwischennutz- ung eines leerstehenden Ladenlokales im EG des Hauses Potsdamer Straße 1 ein positiver Akzent im Straßenbild gesetzt. Dank der hochwertigen Ausführung der Arbeiten unter der Regie unseres Mit- glieds Rolf Thörner, mit dem sich der Vor- stand regelmäßig ausgetauscht hat, ent- stand aus der ehemaligen Musikkneipe ein neues Juwel im Goethe-Quartier. Da die Mitglieder der ESG-Lehe ehren- amtlich arbeiten, ist eine durchgehende personelle Besetzung des Showrooms allerdings leider nicht möglich. In den Schaufenstern präsentiert sich die ESG- Lehe jedoch "rund um die Uhr" mithilfe von Schautafeln, auf denen sie ihre Ziele und ihre Arbeit darstellt. Für die Öffentlichkeit soll der Raum im Rahmen von Informationsveranstaltung- en und zunächst mittwochs zu festgeleg- ten Sprechzeiten in der Zeit von 17 bis 19 Uhr zugänglich sein. Inwieweit sich Veranstaltungen unter den Bedingungen der Corona-Pandemie umsetzen lassen, bleibt jedoch abzuwarten.
Showroom
ESG Lehe e.V. ‒ Verein
E-Mail: info@esglehe.de
im Goethe-Quartier
im Goethe-Quartier
Showroom
Unsere Projekte