<< Zurück
   
   
   
   
   
   

   

Goethe-Quartier - Verrückt nach Altbauten
Inhalt

- Sanierung historischer Gebäude mit innovativen Niedertemperatur-Deckenheiz /-Kühlsystemen -

Mancherorts ist im Goethe-Quartier um die Mitte der 2010er Jahre herum eine unübersehbare Aufbruchstimmung zu beobachten. Aktuell ist diesbezüglich das außerordentliche Engagement des Berliner Kaufmanns Rolf Thörner zu hervorzuheben, der diverse markante "Schrottimmobilien" im Quartier auf hohem historischen Niveau saniert. In enger Kooperation mit der Brandenburger "GeoClimaDesign AG" aus Fürstenwalde setzt er dabei auf innovative und energetisch effektive Flächenheiz- und Kühlsysteme.

Herr Thörner hatte sich bereit erklärt, die gerade erst neu eingebaute Deckenheizung in seinem damals aktuellen Sanierungsvorhaben vorzustellen. Anders als gewöhnlich begann der Themenabend deshalb nicht im Seniorentreffpunkt "Kogge", sondern in der Uhlandstraße 16.

Da damals die Verkleidung der Decken noch fehlten, waren die Elemente des Heizsystems in allen Einzelheiten gut zu erkennen. Die in der Decke eingebetteten Kapillarrohrmatten sind leicht, flach, energieeffizient und benötigen keine zusätzlichen Aufbauten, wie sie beispielsweise beim Einbau einer Fußbodenheizung notwendig sind.
Herr Thörner hat das Heizsystem der Firma GeoClimaDesign bereits in zahlreichen seiner früheren Altbau Sanierungsvorhaben in dieser Form eingesetzt und gute Erfahrungen damit gemacht.

Anschließend gingen die Besucher der Veranstaltung gemeinsam zur "Kogge", wo Frau Antje Vargas 
(GeoClimaDesign AG, Vorstand) über das Heiz- und Kühlsystem aus ihrem Hause, das bei der Sanierung von historischen Gebäuden bereits erfolgreich als Deckenheiz- und Kühlsystem, als Wand- oder als Fußbodenheizung eingesetzt wird. Anhand von Beispielen stellte sie dar, wie sich die geforderte Erhaltung einer historischen Schmuck-Fassade mit den Anforderungen an die Energieeffizienz und ein gesundes Raumklima vereinbaren lassen und wie dabei trotz einer ungedämmten Gründerzeitfassade Energie eingespart wird.